Update Trinkwasser Projekt Buka General Hospital Bougainville Papua Neuguinea Oktober 2020

Oktober 2020

Die weltweite Covid19 Pandemie hat unser Projekt um Monate verzögert. jetzt ist ein Silberstreifen am Horizont: heute Morgen habe ich mit Air Niugini (Air Neuguinea auf deutsch) telefoniert. Es sind aktuell wieder Flüge zwischen Singapore und Port Moresby und von da aus nach Bougainville möglich! Frau Trunz muss jetzt mit der Dame vom Frachtbüro Airniugini Kontakt aufnehmen und die Abklärungen treffen.

Mit der Möglichkeit, Flüge ab Singapore kann auch der Techniker von Bali über Singapore nach Bougainville gelangen.

Die Schweizer Botschafterin erhält in Kürze einen Statusbericht.

 

 

Juni 2020

Ich warte noch auf ein weiteres Mail von Dr. Haynes Raisin, in dem er mir die Namen der Hospital Manager nennt und dieses der Botschaft in Canberra schicken.  Für die Botschaft ist es wichtig, genaue Ansprechpartner zu haben, um so sicherzustellen, dass nach der Installation der Trunzanlage auch immer jemand für Care & Maintenance zuständig ist. Damit wird der Umsetzung des Projekts nichts mehr im Weg stehen!

Februar 2020

Endlich sind wir im Projekt einen Schritt weiter. Am Mittwoch, 19.2.2020 telefonierte ich mit der Schweizer Botschaft in Canberra. Ich hatte bewusst so lange gewartet, da die Bushfire in Australien zig Mal schlimmer waren als bisher und auch Canberra kurz vor der Evakuierung stand. Da ist eine Anfrage für die finanzielle Unterstützung für mein Trinkwasserprojekt völlig fehl am Platz.

Mein Telefonat war erfolgreich und mit der Powerpoint Präsentation über das Buka Hospital konnte ich überzeugen. Auch die diesmal recht hohen Kosten schreckten nicht ab – ich erhielt als Antwort schriftlich: “Danke Ihnen für das ständige Engagement.Wir werden dieses Projekt mit grossem Interessen anschauen.” Also – jetzt geht es wirklich los!

UND – für die Menschen die im Buka Hospital arbeiten und alle Patienten und Angehörige zeigt sich ein Licht am Ende des Tunnels – sauberes Trinkwasser in Sicht.

November 2019

Diese Blicken sagen alles – wir brauchen dringend Hilfe!

Wir sind mit dem Projekt noch nicht sehr weit gekommen, da mir von der Firma Trunz die Kostenaufstellung fehlt. Grund dafür ist, dass der Transport einer Trinkwasseranlage nach Bougainville sehr aufwändig ist. Von Port Moresby aus fliegen nur kleine Flugzeuge auf die Insel – wie soll das ganze Material dort hin kommen? Diesmal ist alles nicht so einfach, wie die Projekte auf den Solomonen.

Dafür habe ich von Dr. Philipp Stillhard (Kantonsspital Chur)ein paar Fotos vom Buka Hospital erhalten – erste Impressionen

     

     

August 2019

Die Planung für das Projekt läuft. Allerdings müssen einige Hürden genommen werden. So wird das Spital vom Government der Inel geführt und da wollen alle mitreden und sich profilieren. Warum? Bougainville will unabhängig werden. Das der Bürgerkrieg erst so wenige Jahre zurück liegt wiegt da schwer…

Dazu zählt unter anderem, dass das Wasser vor Ort getestet werden muss. Nur so kann die Firma Trunz mir sagen, was für eine Anlage überhaupt in Frage kommt.

Zum Glück ist aktuell Prof. Niklaus (Nik) Friedrich vom Unispital Basel dort! Er bildet zusammen mit Des Soares im Rahmen von PIOA Ärzte zu Orthopäden und Unfallchirurgen aus. Er wird sich darum kümmern, dass ein Wassertest vor Ort durchgeführt wird. Alles andere, wie z.B. einen der Business Agenten von John Nell dorthin zu schicken, ist viel zu teuer. Ein Flug von Port Moresby nach Bougainville kostet so um die 1000 AUD (Australian Dollar). Wer zahlt das? Weder Trunz noch irgendwer anderes. Also mussten wir eine andere Lösung finden.

Philipp Stillhardt vom Kantonsspital Chur war im Juni/Juli dort in Einsatz. Von ihm erhalte ich ein paar fotos, so dass sich jeder einen Eindruck, ein Bild vom Hospital machen kann.

 

 

Juni 2019

Jetzt ist es soweit – die Vorarbeiten für das Trinkwasserprojekt für das Buka General Hospital haben begonnen!

Es geht es darum, dass das Hospital eine solide Trinkwasserversorgung erhält. Warum ich mich darum kümmere? Weil das Hospital Management nicht in der Lage ist, Patienten, Angehörigen und Mitarbeitern eine saubere Trinkwasserversorgung zur Verfügung zu stellen.

ALLE brauchen sauberes Trinkwasser! Einmal mehr kommt mir dazu die “globale Wasserpolitik” in den Sinn, nachzulesen hier im Wikepedia Water politics

Dank den detaillierten Informationen von Dr. Haynes Raisin konnte ich den Entwurf für den Projektplan und eine Powerpoint Präsentation erstellen.

Wo liegt Bougaineville denn, fragen sich sicher viele.

Bougainville ist die Grenze zwischen PNG und Solomon Islands. Von 1988-1998 wurde die Insel von einem heftigen Bürgerkrieg heimgesucht, bei dem viele Menschen ums Leben kamen. Toursiten durften damals nicht auf die Insel. Als ich  im Jahr 2000 auf den Solomonen war, gab es keine Möglichkeit für mich, nach Bougainville zu gelangen. Erstens wegen einer Transportmöglichkeit und zweitens,weil es immer noch viel zu gefährlich war. Zwar herrschte damals auch zwischen Guadacanal und Malaita ein “Bürgerkrieg”, jedoch lange nicht so schlimm, wie auf Bougainville. Noch heute wird das Buka Hospital von Guardians bewacht!

Lesen Sie dazu mehr im Wikipedia 

Leave a Reply